2013



Zu Gast bei uns im OstKurvenSaal: Spirit of Football e.V aus Erfurt und Arts2Heart aus Uganda

11.12.2013

Alle vier Jahre trägt Spirit of Football die olympische Fackel des Fußballs (The Ball) zur Eröffnung der Fußballweltmeisterschaft. Die Reise ist ein non-profit Abenteuer mit dem Ziel, die faszinierenden positiven Seiten der Weltsportart Fußball zu feiern.

Am Mittwochabend haben die Ballträger von ihrer vergangenen Reise 2010 nach Südafrika berichtet.

Zusammen mit Gesa Mann vom Fan-Projekt Bremen und mit Ihrem Partner Arts2Hearts aus Uganda ist Spirit of Football zur Zeit an Bremer Schulen zu Gast. Mit dem Programm One Ball : One World : One Passion wollen sie Schülern und Lehrern durch Fußball, Musik, Kunst und Tanz vermitteln, wie man FairPlay und Respekt nicht nur auf dem Platz, sondern vor allem im Alltag aktiv lebt.

Die Besucher konnten die Akteure des Projektes, sowie witzige und abenteuerliche Geschichte über „TheBall2010“ näher kennenlernen. Aßerdem wurde ein Video über den Alltag in Uganda gezeigt und mann konnte ein paar Break-Dance-Moves von Antonio Bukhar sowie über ugandische Musikinstrumente staunen.


„Bananahausen“ aus Huchting klarer Sieger beim JuMixx-Mitternachtsfutsal

24.08.2013

Vergangenen Samstag, den 24. August 2013 traten vier Mannschaften aus der Vahr, Huchting und Horn an, um aus der achten „JuMixx-Futsalnacht“ als Sieger hervorzugehen.

 

Geladen hatte das Fan-Projekt Bremen und Werder Bremen, die im Zuge des Projekts „Lernzentrum OstKurvenSaal“ diese Turniere mit DJ in der Pauliner Marsch-Halle seit 2010 anbieten.

 

Als Favorit zeichnete sich schon in der Hinrunde die Mannschaft „Bananahausen“ aus Huchting ab, die sich auch letztendlich nach der Rückrunde durchsetzen konnte. Knapp dahinter lagen die Vahrer Spieler von „Kickass“, gefolgt von den „Deerzys“ (ebenfalls Vahr) und den „Youngstars“ aus Horn. Bereits zum zweiten Mal konnten einige der Teilnehmer von „Bananahausen“ den Sieg mit nach Hause nehmen. Belohnt wurden die Mannschaften mit Werder-Trikots, Cinemaxx-Gutscheinen, Werder-Socken und Werder-Jahrbüchern, sowie Auto-grammkarten der aktuellen Profis.

 

Gepfiffen wurde von Inouss Bourai-Toure und Lassaad Chari, die beide mittlerweile fast als „Stamm-Schiris“ gelten können und durch den „FUTebol de SALao Bremen“ ein geschultes Auge für die Spielabläufe haben. DJ Sascha unterstützte die gute Atmosphäre durch seine Musik.

 

„JuMixx-Mitternachtsfutsal“ ist Teil des Kooperationsprojekts „Lernzentrum Ostkurvensaal“ des Fan-Projekts und Werder Bremens. Es wird finanziert durch die Robert Bosch Stiftung und gefördert durch die Bundesliga-Stiftung.

 

Das letzte Turnier dieses Bewilligungszeitraumes findet am 26. Oktober 2013 statt. Gesa Mann


IUTT 2013

IUTT 2013 Videos: PART I & PART II


neue trikots: by svw


„Werder bewegt“ sich ins Finale - Jumixx

23.02.2013

Am vergangenen Samstag, den 23. Februar 2013, wurden wieder in der Werder-Halle die Sportschuhe geschnürt, um bei guter Musik und lockerer Atmosphäre um den Einzug ins Mitternachtsfutsal-Finale zu kämpfen.

Bereits zum siebten Mal lud das Projekt „JuMixx“ zu einem Futsalturnier in die Pauliner Marsch ein, bei dem fünf Teams um hochattraktive Preise spielten. Werder Bremen stellte hierfür Trikots, Taschen sowie Sportbeutel und das Cinemaxx Bremen Kinogutscheine zur Verfügung. In einer Jeder-gegen-Jeden-Runde wurden zunächst die Halbfinalteilnehmer und anschließend die Finalmannschaften ermittelt. Bereits in der Vorrunde schied das Team „Fan-Projekt I“ aus. Beide Halbfinals konnten nur durch 6-Meter-Schießen entschieden werden, bei denen sich sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft von „Werder bewegt“ durchsetzte. Im kleinen Finale gewann „Fan-Projekt II“ gegen die Teilnehmer des „Jugendtreffs Mevlana“, die es so erstmalig nicht aufs Treppchen schafften.

Auch im Endspiel konnte ein Sieger nicht während der regulären Spielzeit gekürt werden, so dass beide Mannschaften noch einmal zum Einzelschießen antraten. Mit deutlichem Vorsprung gewann schließlich „Werder bewegt I“ vor „Werder bewegt II“, was bei dem Siegerfoto jedoch keine Rolle spielte: Alle freuten sich gemeinsam.

Erstmalig waren auch Teilnehmer/innen aus dem Handicap-Team von Werder Bre-men dabei, die für „Werder bewegt“ an den Start gingen.

Ein großer Dank geht von Gesa Mann, Organisatorin des Turniers, vor allem auch an DJ Sascha, der wieder musikalisch einheizte, sowie Mirza Begovic und Inouss Bourai-Toure, die als Schiedsrichter das letzte Wort in so manch heikler Situation sprachen.

Einen Wunsch hatte Gesa Mann am Ende noch: „Ich würde mich freuen, wenn mehr Mädchen- bzw. Mixed-Teams dabei wären, um die momentan fast ausschließlich männlich besetzten Mannschaften ein bisschen aufzumischen.“

In diesem Sinne sind interessierte Spielerinnen aufgefordert, die nächste Futsal-Herausforderung anzunehmen und vielleicht im Juni für sich zu entscheiden.

 

Die „JuMixx“-Futsalnacht ist Teil des Kooperationsprojekts „Lernzentrum Ostkur-vensaal“ des Fan-Projekts und Werder Bremens. Es wird finanziert durch die Robert Bosch Stiftung und gefördert durch die Bundesliga-Stiftung.


Norddeutsche FUTSAL Meisterschaft 2013

18.02.2013

Team Yasar aus Hamburg gewinnt 7. NFV Futsal-Cup der Herren

 

In der Halle Sachsenweg in Niendorf trafen sich am 16.02.2013 die besten Herren-Teams des Nordens, um den Titel im Futsal-Cup auszuspielen. Die favorisierten Teams aus Hamburg und Schleswig-Holstein konnten sich in den Gruppenspielen vor gut gefüllten Rängen klar durchsetzen.

Im ersten Halbfinale trafen die Hamburg Panthers auf Flensburg 08. Nach ausgeglichenem Spiel konnte sich der Titelverteidiger knapp mit 1:0 durchsetzen. Sehr stark präsentierte sich das Team Yasar gegen Holstein Kiel II. In einem rassigen Spiel gab es einen 4:2-Sieg und damit hatten sich die beiden Teams des HFV für das Finale qualifiziert. Das Duell um Platz 3 wurde im 6m-Schießen entschieden. Kiel gewann mit 6:5.

 

Im rein Hamburger Finale standen sich die Hamburg Panthers und das Team Yasar gegenüber. Die Zuschauer sahen hochklassigen Futsal zweier Teams auf Augenhöhe. Die Panthers gingen 1:0 in Führung. Am Ende stand es 1:1 und das 6m-Schießen musste den Titelkampf entscheiden. Letztlich war es Yasar-Kapitän Ali Yasar vorbehalten den entscheidenden 6m zu verwandeln. Endstand 7:6 nach 6m-Schießen.

 

Beide Teams des HFV konnten sich damit für das Viertelfinale im DFB Futsal-Cup qualifizieren. Hier kommt es am 16./17. März 2013 zu den Duellen Meister Süd gegen Vizemeister Nord und Vizemeister West gegen Meister Nord. Falls sich beide Hamburger Teams für das Halbfinale qualifizieren, kommt es am 23./24. März 2013 zum direkten Duell. Das Finale ist für den 6./7. April 2013 geplant.

 

Ergebnisse des 7. NFV-Futsal-Cup 2013 (Text und Fotos: HFV)

Quelle [http://www.nordfv.de/start/news/archiv/2013/februar/artikel/team-yasar-gewinnt-7-nfv-futsal-cup-der-herren/]

 


Bremer Futsal Meisterschaft

21.01.2013

Die norddeutschen Meisterschaften im Futsal am Sonnabend, 16. Februar, finden mit dem Fußball-Bremen-Ligisten Blumenthaler SV statt.

Bei der Futsal-Endrunde des Bremer Fußball-Verbandes belegte der BSV hinter dem FC Sparta Bremerhaven unter den vier Teilnehmern den zweiten Rang.

Das reichte, da sich erstmals zwei Bremer für die "Norddeutschen" qualifizierten.

Auf der Strecke blieben in der Halle der BSA Blockdiek der SV Türkspor und der TuS Schwachhausen.


[Q: http://www.weser-kurier.de/sport/region/die-norddeutsche66_artikel,-Blumenthaler-SV-bei-den-Norddeutschen-dabei-_arid,480172.html]


Qualifikation Bremer Futsal Meisterschaft

14.01.2013

Mit dem SV Türkspor und dem Blumenthaler SV haben sich zwei Nordbremer Fußball-Bremen-Ligisten für die Endrunde der Futsal-Landesmeisterschaften des Bremer Fußball-Verbandes qualifiziert. Beide Mannschaften gewannen jeweils ihre Vorrundengruppen, der 1. FC Burg, die SG Aumund-Vegesack und Landesligist SV Grohn scheiterten dagegen in der Qualifikation.

Der SV Türkspor kam in seiner Gruppe A in Blockdiek zu vier Siegen und musste nur eine Niederlage (2:4) gleich zum Auftakt gegen den TuS Schwachhausen hinnehmen. Dies war auch die Mannschaft, die sich schließlich als Gruppenzweiter ebenfalls für die Endrunde am kommenden Sonnabend ab 11 Uhr in der Sporthalle Blockdiek qualifiziert hat. Der 1. FC Burg dagegen konnte nur ein Unentschieden feiern, ein 3:3 zum Abschluss gegen Schwachhausen. Das direkte Duell gewann der SV Türkspor mit 6:3 gegen die Burger.

Ebenfalls vier Siege und nur eine Niederlage bescherten dem Blumenthaler SV in Gröpelingen Platz eins in der Gruppe B. Bei diesem parallel zum Bremen-Nord-Cup ausgetragenen Qualifikationsturnier landete der SC Sparta Bremerhaven auf Rang zwei. Titelverteidiger SAV als Dritter und der SV Grohn einen Rang dahinter gewannen jeweils dreimal, dies reichte jedoch nicht zum Einzug in die Endrunde.

 

Endstand Gruppe A:

1. SV Türkspor 12 Punkte/21:12 Tore;

2. TuS Schwachhausen 9/15:10;

3. Habenhauser FV 9/15:12;

4. VfL 07 7/8:8;

5. SC Vahr-Blockdiek 4/15:17; 6. 1. FC Burg 1/5:20.


Endstand Gruppe B:

1. Blumenthaler SV 12 Punkte/ 19:9 Tore;

2. SC Sparta Bremerhaven 12/17:12;

3. SG Aumund-Vegesack 9/20:10;

4. SV Grohn 9/16:15;

5. KSV Vatan Spor 3/5:21;

6. FC Oberneuland II 0/0:10.


[Q: http://www.weser-kurier.de/sport/region/die-norddeutsche66_artikel,-Tuerkspor-und-BSV-in-der-Endrunde-_arid,476285.html]


FUTebol de SALao gewinnt Nord-Cup Bremen 2013!

12.01.2013


Platz Team Punkte
1. FUTebol de SALao Bremen
15
2. HGWaii 8
3. Uni Bremen I 7
4. Arminia Hannover 7
5. Futsal Hamburg 6
6. Uni Bremen II 0